#btw17 – Teil 3: Was soll ich wählen?

Teil 3 unserer Reihe #btw17! Die Bundestagswahl rückt immer näher – nicht mal mehr zwei Wochen – und auch Du fragst Dich wahrscheinlich, was Du denn überhaupt wählen sollst. Denn irgendwie ist ja doch alles sehr ähnlich und wirklich identifizieren kannst Du Dich auch mit keiner Partei…

Natürlich wollen wir Dir jetzt nicht vorgeben, was Du zu wählen hast, sondern zeigen, wie Du weißt, was Du wählst am 24. September. Wie es die F.A.Z. berichtet, ist jeder zweite Deutsche auch noch unentschlossen. Daher wollen wir nun versuchen, da etwas Klarheit reinzubringen.

Wer oder was steht zur Wahl?

Mehr als 30 Parteien und zahlreiche Parteilose stehen bei der Bundestagswahl 2017 zur Wahl. Dass man da schon mal den Überblick verlieren kann, ist klar. Eine Übersicht findest Du hier: https://bundestagswahl-2017.com/parteien/

Doch zählt natürlich gar nicht unbedingt der Name, sondern die politische Ausrichtung und Themen. Neben Themen wie bspw. der Umgang mit Flüchtlingen, die Rente oder Wirtschaftsfragen, ist für uns als Studierende natürlich die Bildungspolitik von enormer Bedeutung. Es ist nicht verwerflich, wenn man nicht zu jedem Thema eine Meinung hat, doch sollten wir uns zumindest mit den Themen beschäftigen, die uns auch betreffen. Unser Appel an euch, informiert euch ein wenig vorher, was die einzelnen Parteiern zu bestimmten Themen sagen. Dafür musst Du Dir auch kein ganzes Parteiprogramm durchlesen.

Wie finde ich heraus, was ich wählen will?

  • Wahl-O-Mat: Ganz klassisch. Dort kannst Du Aussagen zu verschiedenen, aktuellen Themen zustimmen oder ablehnen, sodass sich nach 38 Fragen ergibt, welche Parteien am ehesten Deine Interessen vertreten. Das ist eigentlich der einfachste Weg.
  • Parteiprogramme: Einfach ins Programm der jeweiligen Parteien schauen. Hier geht’s zu einem Überblick. Das ist natürlich etwas mühseliger, da die Parteien es meistens nicht schaffen, sich kurzzufassen. 😉
  • Kandidatencheck: Für die Erststimme (also den jeweiligen Kandidaten, s. auch Teil 2 von #btw17) kannst Du natürlich auch schauen, wie der/die Einzelne zu bestimmten Thesen steht. Klick hier, um auf die Seite zu gelangen.
  • Google, TV und Co.: Du hast bestimmt in letzter Zeit Talkshows gesehen, hast Artikel in Zeitungen oder online gelesen und bist so mit Sicherheit einem der Spitzenkandidaten der Parteien über den Weg gelaufen. Die haben wahrscheinlich auch was zu ihren Ansichten bzw. den Ansichten ihrer Partei gesagt. Wenn Dir da etwas zugesagt hat, ist das oft schon ein Hinweis, in welche Richtung Du wählen kannst.

Wir hoffen, das hat Dir einen kurzen Überblick gegeben und hilft Dir Verwirrung zu vermeiden. Und denk dran: Du kannst am Samstag vor der Wahl auch noch feiern gehen, das Wahllokal hat bis 18.00 Uhr geöffnet! 😉

Autor:
quentin

Ähnliche Beiträge