HOCHSCHULWAHLEN. NICHT OHNE DICH! – Lass dich noch bis zum 30.Oktober aufstellen!

Du bist Ersti und hast mal vom Studierendenparlament oder dem Fachschaftsrat gehört und möchtest da mitmachen? Oder du bist schon länger an der Hochschule und hast das Gefühl, jetzt wird es Zeit anzupacken und was zu bewegen? Dann ist das jetzt deine Chance! Denn die Hochschulwahlen stehen an!

Was heißt das?

Du hast sicherlich schon einmal Vertreterinnen und Vertreter des Fachschaftsrats kennengelernt. Jedes einzelne Mitglied wird von dir bzw. den anderen Studierenden deiner Fakultät gewählt. Direkt. Das Gleiche gilt für das Studierendenparlament (kurz StuPa), den Senat und die Fakultätsräte. Im Prinzip heißt das, dass du indirekt mit deiner Stimme wählst, was Sache ist.

Viel besser ist allerdings, wenn du dich zur Wahl aufstellen lässt. Dann bestimmst du direkt, wie die Hochschule organisiert und vor allem wie das Campusleben der Studierenden gestaltet wird!

Wen suchen wir?

Ganz einfach: Dich. Du brauchst keine Management-Erfahrung, um bei den studentischen Gremien mitwirken zu können. Bei uns geht es um Spaß an der Sache und am Interesse etwas ändern und bewegen zu wollen. Am Campus ist für jeden etwas dabei: Du willst über das Semesterticket und den studentischen Haushalt entscheiden? Dann ist das StuPa, das höchste studentische Gremium, der richtige Ort für dich. Du willst immer mal wieder Veranstaltungen und Events planen, dann lass dich für den jeweiligen Fachschaftsrat deiner Fakultät aufstellen. Oder willst du direkt an deiner Fakultät etwas bewegen, dann musst du unbedingt in den Fakultätsrat. Oder du willst zusammen mit Professoren und Mitarbeitern der Hochschule über hochschulweite Belange entscheiden? Dann ab in den Senat mit dir!

Und warum sollte ich das tun?

Klar, das Studium kann manchmal fordernd sein, aber du hast bestimmt auch schon gemerkt, dass ein Studium nicht nur dazu da ist, sich intellektuell, sondern auch persönlich weiterzuentwickeln. Was hilft mehr seine Stärken kennenzulernen und auszubauen, als das Sammeln von Erfahrungen?

Und mal abgesehen davon: Neben einem Haufen an Erfahrung lernst du tolle Menschen kennen, engagierst dich sozial und hast dabei sogar noch eine Menge Spaß!

Also, sei dabei!

Stell dich noch bis zum 30. Oktober um 12:00 für das Gremium deiner Wahl auf und werde Teil einer riesigen Gemeinschaft: den Hochschulfreunden.
Den auszufüllenden Bewerbungsbogen findest du hier oder während der Öffnungszeiten in deinem AStA Büro.

Hochschulwahlen 2019

Die Hochschulwahlen stehen wieder vor der Tür. Der Zeitraum für die Einreichung der Wahlvorschläge ist beendet und nun wird es auch schon bald spannend. Nur durch das Engagement der Studierenden in den verschiedenen Gremien ist ein funktionierendes Hochschulleben überhaupt erst möglich. Ihr habt die Möglichkeit eure Favoriten in die verschiedenen Gremien zu wählen und somit das Studierendenleben an eurem Campus direkt zu beeinflussen. Also werdet aktiv!

Der Wahlzeitraum:
Die Wahlen finden vom Montag, 25.11.2019, 10:00 Uhr bis Dienstag, 10.12.2019, 08:00 Uhr statt. In dieser Zeit könnt ihr an den jeweiligen Standorten oder ganz einfach online eure Stimme abgeben.

Infos zu den Wahlen:

Die Wahlergebnisse werden noch am Dienstag, 10.12.2019 direkt ausgewertet und bekanntgegeben.

Bei Rückfragen meldet euch einfach bei eurem AStA-Büro am jeweiligen Standort.

Was welches Gremium genau macht, haben wir euch unten auf dieser Seite nochmals kurz zusammengefasst.

Wie genau sich die einzelnen Gremien konstellieren, kannst du folgender Übersicht entnehmen

Und eine Kurzbeschreibung der einzelnen Gremien


Die Fachschaftsräte, auch “Fachschaften” gennant, sind eure Hochschulfreunde an der Hochschule Osnabrück und sind den Fakultäten zugeordnet. Sie organisieren die Studentenpartys, haben immer ein offenes Ohr für Beschwerden, Anregungen und Ideen und vertreten dich in hochschulpolitischen Angelegenheiten! Hast du Fragen zum Studium, zu Räumen der Hochschule, zum Leben in Osnabrück oder Lingen, zu unseren Lehrenden, zur Mensa oder brauchst einfach nur ein Pflaster? Sie sind für dich da!

Hochschulwahlen 2019 – Lass dich aufstellen und gestalte mit!

Doch was heißt das für dich?
Als Studierende können wir vieles mitbestimmen und die Hochschule zu unseren Gunsten beeinflussen. Neben vielfältigen Aufgaben und Arbeitsbereichen lernt man dabei die Hochschule und ihre Strukturen oder auch andere Studiengänge und Fakultäten (besser) kennen. Die Hochschulwahlen 2019 finden im Zeitraum vom 25.11. – 10.12.2019 statt.

Für die kommende Wahlperiode werden neue studentische Vertreter in den folgenden Gremien gesucht: 

  • Fachschaftsräte aller Fachschaften
  • Fakultätsräte und Institutsrat
  • Studierendenparlament
  • Senat

Vom 14.10. bis zum 30.10. (12:00 Uhr) hast du noch die Chance, dich für ein oder mehrere Gremien aufstellen zu lassen. Dafür musst du nur den Wahlvorschlag herunterladen, ausfüllen und in deinem AStA-Büro abgeben. Oder du kommst einfach in deiner Fachschaft oder in deinem AStA vorbei und kannst hier deinen Wahlvorschlag ausfüllen. Auch wenn du unsicher bist oder generell noch Fragen hast – hier wird dir auf jeden Fall geholfen! 
Den Wahlvorschlag, sowie weitere Informationen findest du hier: https://hochschulfreun.de/die-hochschulwahlen-2019/

Meet & Greet der Hochschulfreunde am Campus Lingen am 15.10.

Du willst mehr aus deinem Studium machen und auch mal über den Tellerrand hinausschauen? Du hast Ideen für coole Veranstaltungen auf dem Campus oder willst mehr über die Politik der Hochschule wissen?
Dann denk doch mal darüber nach, in einem Gremium aktiv zu werden. Du findest Freunde fürs Leben und wächst an deinen Erfahrungen. Die Aufgaben sind vielfältig und spannend – Kreativität ist immer willkommen!
Ob FachschaftStuPaFakultätsrat oder  Senat. Lass dich jetzt für die Hochschulwahlen aufstellen oder komm einfach am 15.10. ab 18 Uhr ins KH und tausch dich mit den Hochschulfreunden aus.


Wir freuen uns auf dich!
Deine Hochschulfreunde am Campus Lingen

Wahlen WS 18/19 – Deine Vertreter/innen

Die Wahlen sind nun zu Ende und es steht ein Ergebnis fest. Deine Vertreter/innen für die Fachschaftsräte, Fakultätsräte und das Studierendenparlament, sowie für den Senat stehen fest.

Wer dich ab März für ein Jahr lang vertreten wird, kannst du in dem Freundebuch finden:

Deine Vertreter/innen für das Jahr 2019! 

Achtung! Im Freundebuch sind nur die Kandidaten/innen aufgeführt, die uns auch einen Steckbrief von sich geschickt haben. Das vollständige Ergebnis findest du im Amtsblatt der Hochschule Osnabrück.

Die Wahlbeteiligung an den Fakultäten

Fakultätsübergreifend lag die Wahlbeteiligung dieses Jahr bei 20,58%.

Für die einzelnen Fakultäten sieht das ganze folgendermaßen aus. Die Werte des Vorjahres stehen in den Klammern:

  • AuL: – (23,19%)
  • IfM: 25,16% (31,5%)
  • IuI: 14,82 % (15,02%)
  • MKT: 32,14% (25,03%)
  • WiSo: 17,25% (20,75%)

Leider ist die Wahlbeteiligung, wenn auch gering, zurückgegangen. Von den letztjährigen 20,96% auf die diesjährigen 20.58%. Dennoch sehen wir die Wahlen als Erfolg an.

Wir sagen danke und viel Spaß!

Wir danken allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern, ohne euch wäre das nicht so gut verlaufen! Auch im nächsten Jahr arbeiten wir (gerne wieder mit euch) weiter an unserer Wahlbeteiligung!

Für alle neu- oder wiedergewählten Vertreterinnen und Vertreter: Viel Erfolg und Spaß an allen euch aufgesetzten Aufgaben und Visionen, wir zählen auf euch.

Hochschulwahlen – Zwischenfazit

Seit knapp eineinhalb Wochen ist es euch möglich eure Gremienkandidaten für das kommende Jahr zu wählen. Die bisherige Wahlbeteiligung liegt hochschulweit bei 18%. Für eine Hochschulwahl ist das schon viel, jedoch geht da noch mehr!

Bis zum 11. Dezember 2018 um 8:00 Uhr habt ihr noch die Möglichkeit eurer Stimme Macht zu verleihen.

Es werden gesucht:

Einzelwahl:

  • Fachschaftsrat IfM (3 Stimmen)
  • Fachschaftsrat IuI (12 Stimmen)
  • Fachschaftsrat MKT (9 Stimmen)
  • Fachschaftsrat WiSo (18 Stimmen)
  • Fakultätsrat IuI (2 Stimmen)
  • Fakultätsrat WiSo (2 Stimmen)
  • Institutsrat IfM (3 Stimmen)
  • Fakultätsrat MKT (2 Stimmen)
  • Fakultätsrat IuI (Keine Wahl)
  • Fachschaftsrat AuL (9 Stimmen)
  • Senat (2 Stimmen)

Bei dem folgenden Gremium habt ihr aufgrund von Listenwahl nur eine Stimme::

  • Studierendenparlament

Wen soll ich wählen und wie wähle ich?

Die Wahlseite erreichst Du über das OSCA-Portal: Hier kannst Du Deine Stimmen abgeben. Falls du dir noch nicht sicher sein solltest, wen du wählen möchtest, hier findest du nochmal die Übersicht über alle Kandidatinnen und Kandidaten.

Wenn du zudem noch einmal etwas mehr über das Wahlsystem erfahren möchtest, hier findest du alle wichtigen Informationen

Bei Fragen, wende Dich an Deine Fachschaft oder den AStA. Wir helfen Dir gerne!

Kurz erklärt: Das Wahlsystem zur Hochschulwahl 2018

Wie auch bei der letzten Hochschulwahl, kannst Du in diesem Jahr Deine Gremienvertreter wieder online wählen! Du kannst jetzt jederzeit und überall über das OSCA-Portal wählen. Auch Studierende im Auslandssemester können also an den Wahlen teilnehmen. Wie genau das überhaupt funktioniert, erklären wir Dir jetzt:

Du kannst im Zeitraum vom 26. November um 8:00 Uhr bis zum 11. Dezember um ebenfalls 8:00 wählen.

Die Wahlseite erreichst Du über das OSCA-Portal: Hier kannst Du Deine Stimmen abgeben.

Wenn Du Dich eingeloggt hast und auf der Wahlseite angelagt bist, musst Du die letzten vier Ziffern Deiner Bibliotheksnummer eingeben. Das ist die Nummer auf der RÜCKSEITE Deines Studierendenausweises! Das dient lediglich der Verifizierung sowie zur Bestätigung der Wahlberechtigung. Das wird nicht personbezogen gespeichert.

Jetzt kannst Du wählen! Gib den Vertreterinnen und Vertretern für den Senat, Fakultätsrat, das Studierendenparlament und die Fachschaften Deine Stimme. Hier findest Du nochmal die Übersicht über alle Kandidatinnen und Kandidaten.

Bei manchen Gremien gibt es eine personenbezogene Einzelwahl. Dort kannst Du so viele Stimmen abgeben, wie Sitze zur Verfügung stehen. Bei allen anderen Gremien gibt es eine Listenwahl. Dort wählst Du dann aus einer Liste anstatt einzelne Personen.

Somit habt ihr für folgende Gremien folgende Anzahl an Stimmen

Einzelwahl:

  • Fachschaftsrat IfM (3 Stimmen)
  • Fachschaftsrat IuI (12 Stimmen)
  • Fachschaftsrat MKT (9 Stimmen)
  • Fachschaftsrat WiSo (18 Stimmen)
  • Fakultätsrat IuI (2 Stimmen)
  • Fakultätsrat WiSo (2 Stimmen)
  • Institutsrat IfM (3 Stimmen)
  • Fakultätsrat MKT (2 Stimmen)
  • Fakultätsrat IuI (Keine Wahl)
  • Fachschaftsrat AuL (9 Stimmen)
  • Senat (2 Stimmen)

Bei dem folgenden Gremium habt ihr aufgrund von Listenwahl nur eine Stimme::

  • Studierendenparlament

Das ganze Wahlsystem funktioniert vollkommen anonym und keine einzige Stimme kann über das Token-System und 4-Server-Prinzip nachverfolgt werden.

Bei Fragen, wende Dich an Deine Fachschaft oder den AStA. Wir helfen Dir gerne!

Campus Rummel WS18

Der Campus-Rummel steht wieder vor der Tür.

Am Donnerstag, dem 29. November von 11:00 bis 16:00 Uhr habt Ihr hier die Chance Eure studentischen Vertreter und Initiativen an der Hochschule auf dem Vorplatz und in dem Foyer vom SL-Gebäude kennenzulernen. Von den Fachschaftsräten IuI und WiSo über den AStA bis zum StuPa begrüßen dich deine Gremienvertreter.

Da die Hochschulwahlen anstehen ist dies der perfekte Zeitpunkt für euch mehr über eure Kandidaten zu erfahren!

Das ist jedoch noch nicht alles, auch Initiativen wie NEO (Nachhaltiges Engagement Osnabrück), das Burgtheater Lingen, das Klimaschutzmanagement oder Campus ohne Grenzen (CoG) sind dieses Semester wieder dabei.

Komm also vorbei, hol dir deinen Glühwein ab und informiere dich. Natürlich gibt es auch weitere Leckereien, lass dich überraschen.

Wir freuen uns auf Euch!

Aufstellungsphase der Hochschulwahlen

Du bist Ersti und hast mal vom Stupa oder der Fachschaft gehört und möchtest da mitmachen? Oder du bist schon länger an der Hochschule und hast das Gefühl, jetzt wird es Zeit anzupacken und was zu bewegen? Dann ist das jetzt deine Chance, denn die Hochschulwahlen stehen wieder an!

Was heißt das?

Du warst sicherlich mal bei einer Party, die von einer Fachschaft organisiert wurde. Jedes einzelne Fachschaftsratsmitglied wird von dir bzw. den anderen Studierenden Deiner Fakultät gewählt. Direkt. Das Gleiche gilt für das Studierendenparlament (kurz Stupa), den Senat und die Fakultätsräte. Im Prinzip heißt das, dass du indirekt mit deiner Stimme bestimmst, was Sache ist. Viel besser ist aber, wenn du dich selber aufstellen lässt. Dann bestimmst du direkt wie die Hochschule organisiert wird und wie vor allem das Studentenleben aussieht!

Wen suchen wir?

Ganz einfach: Dich. Du brauchst keine Management-Erfahrung, um bei den studentischen Gremien mitwirken zu können. Bei uns geht es um Spaß an der Sache und am Interesse etwas ändern und bewegen zu wollen. Am Campus ist für jeden etwas dabei: Du willst über das Semesterticket und den studentischen Haushalt entscheiden? Dann ist das Stupa, das höchste studentische Gremium, der richtige Ort für dich. Du willst immer mal wieder Veranstaltungen und Events planen, dann lass dich für die Fachschaften aufstellen. Oder willst du direkt an deiner Fakultät etwas bewegen, dann musst du unbedingt in den Fakultätsrat. Oder du willst zusammen mit Professoren und Mitarbeitern der Hochschule über hochschulweite Belange entscheiden? Dann ab in den Senat mit dir!

Und warum sollte ich das tun?

Klar, das Studium kann manchmal fordernd sein, aber du hast bestimmt auch schon gemerkt, dass ein Studium nicht nur dazu da ist, sich intellektuell, sondern auch persönlich weiterzuentwickeln. Was hilft mehr seine Stärken kennenzulernen und auszubauen, als das Sammeln von Erfahrungen?

Und mal abgesehen davon: Nebst einem Haufen an Erfahrung lernst du tolle Menschen kennen, engagierst dich sozial und hast dabei sogar noch eine Menge Spaß!

Also, sei dabei!

Stell dich noch bis zum 26. Oktober für das Gremium deiner Wahl auf und werde Teil einer riesigen Gemeinschaft: den Hochschulfreunden.
Den auszufüllenden Bewerbungsbogen findest du in deinem Fachschafts- oder AStA Büro.

Was die GroKo für die Hochschulbildung bedeutet

Habemus GroKo! Man mag es gar nicht glauben, aber wir haben in Deutschland endlich eine Regierung: die große Koalition, bestehend aus SPD, CDU und CSU. Und da jede Regierung eine andere Bildungspolitik mit sich bringt, haben wir einmal kurz für Dich zusammengefasst, was Du von der GroKo nun erwarten kannst.

Das sagt der Koalitionsvertrag

“Bildung, Wissenschaft und Forschung sind die Schlüsselthemen für Deutschlands Zukunft.” Damit beginnt das Kapitel “Offensive für Bildung, Forschung und Digitalisierung” im Koalitionsvertrag 2018. Das ist eine starke Ansage. Doch was steckt dahinter?

Die größte Änderung ist wohl, dass das sogenannte Kooperationsverbot aufgehoben wurde und Bildung nun nicht mehr nur Sache der Länder, sondern des Bundes ist. Das heißt, der Bund darf gezielt Mittel verteilen und Maßnahmen fördern. Klingt erstmal gut, ob und was diese Neuerung wirklich bringt, wird sich zeigen müssen.

Insgesamt soll auch der hochschulübergreifende Austausch in Bezug auf erfolgreiche Lehrkonzepte gefördert werden.

Fachhochschulen sollen gestärkt werden

Die GroKo betont die Wichtigkeit der Fachhochschulen im neuen Koalitionsvertrag. Im Zuge dessen soll nicht nur der Weg zur Hochschulprofessur erleichtert, sondern auch die grundsätzliche Innovationsfunktion soll weiter ausgebaut werden.

Die GroKo ist auch in anderen Aspekten sehr spendabel. So soll zum einen das BAföG erhöht werden und auch die Stipendienkultur sowie die Begabtenförderwerke sollen ausgebaut und großzügiger werden. Für die BAföG-Erhöhung soll rund eine Milliarde Euro bereitgestellt sein.

Bei der Schaffung von studentischem Wohnraum ist die GroKo leider sehr unspezifisch. Lediglich ein Satz steht dazu im Koalitionsvertrag. Womit wir da also rechnen können, ist und bleibt vorerst völlig unklar.

3,5% des BIP für Forschung

Auch im Bereich der Forschung soll viel geschehen: eine Forschungsdaten-Infrastruktur sollen aufgebaut werden, sodass Daten und Publikationen einfacher zugänglich sind und der internationale Austausch voran gebracht werden kann. Darüber hinaus sollen Forschungscampi errichtet werden und durch eine sogenannte Hightech-Strategie unter anderem die Forschungsfelder Digitalisierung, Gesundheit, Klima sowie Energie und Mobilität ausgeweitet werden. Dafür sollen 3,5% des deutschen Bruttoinlandsproduktes (rund 126 Milliarden Euro) verwendet werden.

Viele vorgenommen, aber was kommt am Ende?

Politik(ern) wird oft vorgeworfen, nicht Wort zu halten: es wird viel versprochen, aber wenig gehalten. Das stimmt aber so gar nicht. Laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung wurde ein Großteil der Versprechen der letzten GroKo (2013-2017) eingehalten. Ob das bei dieser GroKo auch der Fall sein wird, weiß niemand. Aber die Zeichen dafür stehen zumindest nicht schlecht. Wir sind jedenfalls gespannt! Was ist mit Dir? Glaubst Du an die Versprechen der neuen Regierung? Und vermisst Du was?

 

Auf der Seite des MDR findest Du den ganzen Koalitionsvertrag.

 

 

 

 

Bildnachweis: (c) Deutscher Bundestag / Achim Melde