Chancen nutzen auf der Osnabrücker Firmenkontaktmesse

„Nutze deine Chance!“„Das ist deine Chance!“„Ergreife die Chance!“ Mit dem Namen unserer Hochschul-Karrieremesse lassen sich viele (un)lustige Wortspielchen betreiben. Am 28. und 29. Oktober ist es nun wieder soweit: Die Hochschule Osnabrück hat eingeladen und rund 120 regionale und überregionale Firmen finden sich an den beiden Tagen auf dem Campus am Westerberg ein und präsentieren sich auf unserer hochschuleigenen Messe CHANCE.

Was wird dir denn da geboten?

Auf dieser Messe kannst Kontakte mit potenziellen Arbeitgebern knüpfen und dich über Themen wie Bewerbung, Einstiegs- und Aufstiegsmöglichkeiten, Praktika oder Abschlussarbeiten informieren. Oder du schlenderst einfach mal so zwischen den Vorlesungen über die Messe, denn die Unternehmen ködern dich auch gerne mit kleinen Aktionen. Im letzten Jahr gab es zum Beispiel frisches Popcorn, dessen Geruch man einfach nicht widerstehen konnte. Nebenbei gibt’s den ein oder anderen Kugelschreiber abzustauben und spannende Vorträge zu Themen wie Gehaltsverhandlungen und Digitalisierung oder Tipps, wie man erfolgreich Vorstellungsgespräche meistert. So lohnt sich auch einfach ein Besuch zwischen (oder während) den Vorlesungen allemal.

Bewerbungsgespräch auf der Messe – Hilfe?!

Steht bei dir bald eine Abschlussarbeit an, suchst du eine Werkstudententätigkeit oder beendest gar schon bald dein Studium? Dann solltest du dich ganz gezielt auf deinen Messebesuch vorbereiten. Einige Unternehmen bieten dir sogar die einmalige Chance, ein Bewerbereinzelgespräch auf der Messe zu führen. Die Anmeldefrist dazu läuft noch bis zum 18. Oktober. Welche Unternehmen dabei sind und wie du dich anmeldest, erfährst du auf der Homepage der Hochschule. Sei schnell, wir haben gehört, es sind nur noch ein paar begrenzte Plätze frei! Dazu gibt es auch Vorbereitungskurse, für die du dich anmelden kannst. Deine Hochschule hilft dir immer gern dabei, dich optimal vorzubereiten.

Die richtige Vorbereitung

Aber auch wenn du das Ganze erstmal etwas lockerer angehen möchtest, hast du natürlich die Möglichkeit, einfach mal mit den Personalverantwortlichen der Unternehmen in Kontakt zu treten. Damit du dich dabei von deiner Schokoladenseite zeigen kannst, gibt’s ein paar kleine Tipps:

  • Hübsche deinen Lebenslauf auf und nimm ihn mit zur Messe. Man kann ja nie wissen!
  • Überleg dir am Besten vorher, was genau du sagen möchtest und wie du dich für die Firma interessant machen kannst. Schließlich zählt der erste Eindruck.
  • Informiere dich vorher in dem Messe-Heftchen, was dir die Hochschule zuschickt, über die Firmen und Vakanzen. Die extra eingerichtete Jobbörse zur Messe kann dir dabei helfen. So kannst du gezielter auf die Stände zugehen.
  • Wichtig ist auch der Dresscode, der natürlich angemessen sein sollte. Also raus aus dem Studi-Look und rein ins Businessdress!
  • Bedank dich am Ende eines Gesprächs und teile dem Ansprechpartner mit, ob und wann du eine Bewerbung schicken wirst.
  • Du kannst die Messe auch zum Networking nutzen. Schreibe deinem Ansprechpartner nach dem Gespräch eine E-Mail, in der du dich für das Gespräch bedankst, auch wenn du dich erstmal nicht bewerben möchtest. Eine Anfrage auf Xing ist dabei auch immer eine gute Möglichkeit. Wer weiß, wozu dieser Kontakt irgendwann einmal gut ist! 😉

Es ist also egal, ob du dich gezielt informieren oder vorstellen möchtest, die Ausrede vorschiebst, nicht zur Vorlesung gehen zu müssen oder einfach nur Popcorn und Kugelschreiber abstauben möchtest: Ein Besuch auf der Messe lohnt sich!

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar