Die Hochschulwahlen stehen an: Ein Überblick

Ab dem 27. November 2017 stehen die Hochschulwahlen an. Das heißt, dass du online deine studentischen Vertreter für das Jahr 2018 wählen kannst.

Wer wird gesucht?

Engagierte Studierende, die Lust haben, die Interessen der insgesamt rund 12.000 Studierenden der Hochschule Osnabrück in den studentischen Gremien zu vertreten. Egal ob in Fachschaften, im Studierendenparlament oder in den Fakultätsräten.

 

Die genaue Verteilung der Sitze in den verschiedenen Gremien findest Du auf unserem Hochschulwahl-Special.

All diejenigen, die gewählt werden, sind ab dem Sommersemester 2018 im Amt und vertreten dich und deine Kommilitonen für ein Jahr lang. Entscheide also mit, wer das sein wird!

Warum sollte ich wählen gehen?

Glücklicherweise können wir Studis bei vielen Themen, die das Studium oder die Hochschule betreffen, mitreden und mitentscheiden. Die Hochschulwahlen geben dir die Möglichkeit zu entscheiden, welche Studis dich, deine Kommilitonen und vor allem Deine Interessen vertreten. Darunter fallen zum Beispiel: die Ausgestaltung der nächsten Hochschulparty, die Gestaltung des Semestertickets oder das Zustandekommen des nächsten Kicker-Turnieres, aber auch die Gestaltung des Campus, denn auch hier haben wir Studis einige Möglichkeiten.

Wie läuft die Wahl ab?

Damit du am Wahltag ganz entspannt deine Kreuzchen setzen kannst, bekommst du hier schon einmal eine kleine Einführung in das System der Hochschulwahlen. Die Wahl besteht aus der Einzelwahl und der Listenwahl. Bei der Einzelwahl machst du genau das, was der Name besagt. Du wählst die Bewerber einzeln. Dabei gibst du immer so vielen Bewerbern deine Stimme, wie es Plätze in den Gremien gibt (mehrere Stimmen). Bei der Listenwahl hast du dagegen nur eine Stimme. Hierbei geht es darum, dass beispielsweise das StuPa am Ende nicht ausschließlich aus Studierenden der Fakultät WiSo besteht, sondern jede Fakultät in einem angemessenen Verhältnis vertreten ist.

Die Sache mit den Online-Wahlen!

Im letzten Jahr hat die Hochschule zusammen mit dem AStA Online-Wahlen eingeführt. Die gibt es natürlich auch wieder in diesem Jahr.

Die Hochschule arbeitet dabei mit der Firma Polyas, dem Marktführer für Online-Wahlen, zusammen. Wie genau die Wahlen sicher und anonym durchgeführt werden versteht wahrscheinlich nur ein I&I‘ler und der Hochschulpolitik Referent des AStA … für alle anderen: Die haben sich das aber ganz genau angeschaut! Und sowohl für sicher als auch für anonym befunden.

Das heißt für uns: Ab dem 27. November im OSCA-Portal anmelden und ganz bequem von zu Hause aus unsere studentischen Vertreter wählen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar