Einmaleins

Dies ist dein kleines Hochschul-Einmaleins. Hier werden all deine Fragen und Anliegen rund um dein Studium an der Hochschule Osnabrück beantwortet. Wofür zahlst du deine Studiengebühren? Wo bekommst du Hilfe in Rechtsfragen? Und wo kannst du auf den letzten Drücker deine Hausarbeit ausdrucken? Klick dich einfach durch die Kategorien.

Als Ersti sei dir übrigens der Artikel “OSCA und seine Freunde” empfohlen. Dort bekommst du erstmal einen schnellen Überblick über alles Wichtige zum Start. Bleibt eine Frage mal unbeantwortet, schreib uns sehr gern.

 

Bekomme ich ein Stipendium?
Der Ruf der Vergabeverfahren ist definitiv schlimmer, als sie es wirklich sind. Wenn du einigermaßen gute Noten mitbringst und dich ehrenamtlich, zum Beispiel im AStA oder den Fachschaften, engagierst, hast du gute Chancen auf ein Stipendium. Stipendien werden größtenteils durch Begabtenförderungswerke vergeben und bringen dir sowohl eine finanzielle als auch eine ideelle Förderung ein. Auch das seit einiger Zeit zu vergebende Deutschlandstipendium könnte für dich interessant sein. Um ein Stipendium zu erhalten, musst du dich zunächst rechtzeitig innerhalb der vorgegebenen Frist bei einem Institut deiner Wahl bewerben und Nachweise sowohl für gute Noten als auch für ehrenamtliches Engagement einreichen. Weitere umfassende Informationen erhältst du in unserem Blogartikel “Wie bekomme ich ein Stipendium?” und auf den Internetseiten der Hochschule und der Arbeitsgemeinschaft der Begabtenförderungswerke der Bundesrepublik Deutschland.
Buddyprogramm
Das Buddyprogramm dient dazu, internationale Studierende zu unterstützen und ihnen den Einstieg zu erleichtern. Dazu werden jeweils Studierende aus höheren Semestern gesucht, die den internationalen Studis während ihrer Zeit an der Hochschule als Buddies zur Seite stehen. Die Hauptaufgaben eines Buddy bestehen darin bei Verwaltungsaufgaben zu helfen, im Studienalltag zu unterstützen, die Stadt und den Campus vorzustellen, aber auch die Integration in der Gruppe der Studierenden zu fördern. Rundum gesagt, der Buddy fungiert als erster Ansprechpartner und sollte seinem Buddy-Partner mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wenn du dich für ein Engagement als Buddy interessierst, dann schau am besten in der Infothek des OSCA-Portals unter folgendem Zweig nach Informationen: “Infothek > Fakultät WiSo > International Faculty Office – IFO > BUDDY-PROGRAMM – DEUTSCH”
Campus-Shop

Die Campus-Shops stellen sämtliche Utensilien, die du in deinem Alltag an der Hochschule so brauchst, bereit. So kannst du vom Stift über den Linkshänder-Block bis zum Taschenrechner alles im Campus-Shop erhalten. Und das zu Einkaufspreisen! Geleitet werden die an allen Hochschulstandorten etablierten Shops vom AStA der Hochschule. Am Westerberg und in Haste findest du den Shop direkt neben dem AStA-Büro. Am Caprivi-Campus ist der Shop in der Caprivi-Lounge und in Lingen befindet sich der Shop am KH-Gebäude. Wenn du etwas im Shop vermisst, kannst du deine Anregungen gerne an die Referenten des Campus-Shops schicken.

CampusCard – Bezahlung
Ganz einfach: Geld auf die Karte laden und dann an den Kassen der Mensa, an einem Drucker oder in der Bib am entsprechenden Terminal magisch bezahlen. Deine CampusCard kannst du an zahlreichen Automaten im Eingangsbereich der Mensen aufladen. Die Automaten nehmen entweder Bargeld an oder verfügen über ein Kartenzahlungssystem. Einen vollständigen Überblick über die Aufladestationen und wichtige Hinweise zur Nutzung der CampusCard erhältst du hier.
CampusCard – Funktionen
Die CampusCard enthält viele verschiedene Funktionen. Sie dient dir als Semesterticket, Zugangsberechtigung zu Räumen und Gebäuden, Büchereiausweis und bescheinigt, dass du zu den Studierenden zählst. Es besteht auch die Möglichkeit die Karte mit Geld aufzuladen, wodurch du in den Mensen schneller bezahlen und die Druckfunktion an den Hochschuldruckern nutzen kannst. Viele weitere interessante Hinweise zu deiner CampusCard erhältst du hier.
CampusCard – Validierung
Wenn du dich durch die Überweisung deines Semesterbeitrages erfolgreich zum Semester rückgemeldet hast, solltest du deine Campus-Card validieren. Damit verlängerst du die Gültigkeit der Karte. Dazu gibt es Validierungsautomaten, die den Thermostreifen unten auf der Karte neu beschriften. Steck einfach deine Karte in den Automaten und der Rest passiert von selbst! Die Standorte und weitere Hinweise gibt es hier.
Drucken – wo geht das?

Am besten bei deinen Hochschulfreunden. Die Fachschaften sowie der AStA bieten jeweils einen günstigen Druckservice an. Im AStA kannst du deine Skripte sogar binden lassen. Bring deine Dokumente am besten im PDF-Format auf einem USB-Stick mit. Gerade zum Semesterbeginn beschleunigt das ungemein. Die Drucker der Hochschule lassen sich zurzeit auch nur von einem USB-Stick bespielen. Demnächst wird jedoch eine Software eingeführt, die sogar das Drucken von deinem Notebook erlaubt.

Fahrradpumpen

Es gibt an jedem Standort zentral gelegene Fahrradpumpen. Diese werden vom AStA betreut, wenn du also einen Defekt feststellen solltest, melde dich bitte sofort bei uns. Die Fahrradpumpen stehen an den verschiedenen Standorten an folgenden Stellen.

  • Standort Westerberg (Gebäude SI, SB, Bibliothek)
  • Standort Haste (HR)
  • Institut für Musik (FA)
  • Standort Caprivi (CN)
  • Standort Lingen (KH)
Finanzielle Not
Eine finanzielle Notsituationen führt nicht selten dazu, dass du dein Studium abbrechen musst. Das wollen wir nicht! Das AStA-Referat BAföG und Soziales bietet dir Hilfe und Unterstützung an, wenn du selbst keine anderen Alternativen mehr siehst. Die Referentinnen und Referenten helfen dir gerne per Mail, Telefon oder in einem persönlichen Gespräch weiter und finden immer eine gute Lösung.
Fragen zum BAföG
Beratungen zum Thema BAföG werden bei verschiedenen Anlaufstellen angeboten. Zunächst einmal bietet dir das Studentenwerk eine solche Beratung, aber auch zu sämtlichen anderen Formen der Studienfinanzierung. Um diese in Anspruch zu nehmen, melde dich einfach in der Abteilung “Studienfinanzierung” beim Studentenwerk oder gehe spontan zu den Sprechzeiten vorbei. Darüber hinaus bietet auch der AStA das Referat BAföG und Soziales an, wo dir entsprechend geschulte Studis bei sämtlichen Fragen gerne helfen. Weitere Anlaufstellen sind die kostenlose BAföG-Hotline des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und die Internetseite www.bafög.de.
Fundbüro
Fundbüros werden vom AStA und der Bibliothek geführt. Dort kannst du natürlich auch gefundene Sachen abgeben. Vergessene Jacken von Hochschulpartys werden ebenfalls im AStA-Büro gesammelt. Eine weitere Möglichkeit bietet dir das Schwarze Brett im OSCA-Portal.
Gremienarbeit
Gremien sind Zusammenschlüsse von Personen an der Hochschule, die gemeinsam an bestimmten Themen arbeiten. Darunter fallen z.B. Räte, Ausschüsse oder Kommissionen. An der Hochschule erfolgt sehr viel studentische Gremienarbeit zum Beispiel im AStA oder im Studierendenparlament. Dabei finden sich Studierende zusammen, übernehmen hochschulpolitische Aufgaben und fördern durch ihre Arbeit und ihr Engagement dein Leben als Studi. Auch du bist gerne eingeladen mitzumachen. Wir sind immer auf der Suche nach neuen Leuten, die Bock haben sich zu engagieren. Schau einfach auf dieser Seite vorbei. Als Belohnung gibt’s natürlich auch ne schicke Bescheinigung um deinen Lebenslauf zu pimpen.
Günstiges Mensaessen
In Anbetracht des großen Leistungsangebotes zu günstigen Preisen ist es nachvollziehbar, dass das Studentenwerk Osnabrück, welches, sich unter anderem um unsere Hochschulgastronomie kümmert, ein wenig finanzielle Hilfe benötigt. Deshalb gibt es laut dem Niedersächsischen Hochschulgesetz Finanzhilfen vom Land im Rahmen eines Sockelbetrages pro Studentenwerk. Dieser Grundbetrag bemisst sich an der Anzahl der Studierenden sowie der Anzahl der Personen, die das Mensaessen in Anspruch nehmen. Mithilfe dieser Subventionen und dem auf das Studentenwerk fallenden Anteil deines Semesterbeitrages ist es möglich, leckere Mahlzeiten zu studentenfreundlichen Preisen anzubieten.
Haster Frühling
Der Haster Frühling ist ein dreitägiges Frühlingsfest am Campus Haste, welches von der Fachschaft AL veranstaltet wird. Die Open-Air-Veranstaltung findet jährlich statt und besticht durch Bierbuden, tägliche Grillabende und viele lustige Spiele wie Bierathlon, Bubble Soccer oder SUMO-Ringen. Am letzten Abend findet das Parkfest statt, welches mit Live-Musik beginnt und zu später Stunde mit DJ-Musik im HR-Gebäude endet.
Hochschulkino
Das Hochschulkino wird gemeinsam von der Fachschaft WiSo und der Fachschaft IuI organisiert und findet mehrmals während des Semesters in der CaLo (Caprivi-Lounge) statt. Wie es der Name schon verrät, werden aktuelle Kinofilme an der Hochschule gezeigt und das zu sehr günstigen Studipreisen. Pro Film zahlst du nur 1,50 € und einmalig 0,50 € als Filmclub-Beitrag. Popcorn und kalte Getränke sind ebenfalls sehr preiswert erhältlich. Das aktuelle Kinoprogramm fürs Semester findest du hier oder im Kalender.
Hochschulwahlen
Jedes Jahr Anfang Dezember finden die Hochschulwahlen statt. Dort kannst du aktiv mitentscheiden, wer deine Interessen in den Gremien und den Fachschaftsräten vertritt. Genauer gesagt wählst du den Fachschaftsrat deiner Fakultät, das Studierendenparlament sowie die Vertreter für den Senat und für den Fakultäts- bzw. Institutsrat. Aufstellen lassen sich engagierte Studierende, die Lust haben, sich für die Belange der Studierenden einzusetzen. Hier kannst du dir das Wahl-Video von 2014 anschauen.
Lernräume

Wenn dir zu Hause die Decke auf den Kopf fällt oder die Küche zu klein für eine Gruppenarbeit ist, dann muss eine passende Lern- und Arbeitsmöglichkeit an der Hochschule her. Passend dazu gibt es auf dem Caprivi-Campus die Lernlandschaft, dort kannst du sowohl im Stillen in speziellen Ruheräumen lernen, als auch mit einer Gruppe in den anderen Räumen an Projekten arbeiten. Weitere Möglichkeiten bieten sich dir am Campus Westerberg. Dort gibt es zum einen Arbeitsräume im Obergeschoss des SB-Gebäudes und zum anderen Arbeitsplätze im SI-Gebäude. Auch das SL-Gebäude bietet eine offene Arbeitsatmosphäre, wobei die ausliegenden Sitzsäcke gerne zum Verweilen einladen. Ebenfalls am Westerberg befindet sich die neu gebaute Bibliothek, die sowohl mit großen Arbeitsräumen, als auch mit kleinen Einzel- und Gruppenarbeitsräumen ausgestattet ist.

Maiwoche
Die Maiwoche ist das Stadtfest schlechthin. Wie der Name schon sagt, findet es im Mai statt und die Woche dauert zum Glück ganze 10 Tage lang. Die Feiermeile bietet den Besuchern täglich eine große Auswahl an tollen Musik-Acts auf bis zu sieben Bühnen. Weiterhin gibt es unzählige Stände mit Leckereien und Getränken wie dem Maibock oder der Maibowle. Es ist neben dem Terrassenfest das Highlight des Jahres und nicht nur für einen Studi absolutes Pflichtprogramm!
Nebenjobs

An der Hochschule gibt es zwei wichtige Anlaufstellen, um Jobs zu finden: das schwarze Brett im OSCA-Portal und das Praxiko-Portal. Zudem gibt es auch echte schwarze Bretter an allen Fakultäten. Die Staubschichten auf den Anzeigen zeigen dir jedoch meist das Alter an. Das schwarze Brett der Uni liefert dir auch hin und wieder gute Informationen. Weitere hilfreiche Tipps, wie du eine tollen Nebenjob ergattern kannst, findest du in unserem Blogartikel “Praktische Tipps auf der Suche nach Geld”.

Office 365

Du bekommst als Studierende/r der Hochschule Osnabrück Zugang zu Office 365, welches Word, Excel und Co beinhaltet. Zu der Anleitung gelangst du im Osca, wenn du in der Infothek Office 365 suchst, oder du machst es dir einfach und klickst einfach hier.

 

OSCA
OSCA ist das Intranet der Hochschule und enthält für dich Alles, von der Anmeldung zu Veranstaltungen und Prüfungen, über die Verwaltung wichtiger Dokumente, bis zur Abfrage deiner Prüfungsergebnisse. Darüber hinaus bietet OSCA ein Forum für Dokumente und Nachrichten, die innerhalb einer Veranstaltung ausgetauscht werden können, eine Infothek, ein E-Mail Programm und ein Schwarzes Brett. Deinen personalisierten Zugang erhältst du zu Beginn deines Studiums per Mail. OSCA wird gerne ein bisschen belächelt, da das vorherige Portal “StudIP” vom Funktionsumfang etwas eleganter auf die Belange der Studis angepasst war. Man muss jedoch sagen, dass OSCA an der Hochschule für alle Prozesse von der Bewerbung bis zur Exmatrikulation verwendet wird und dies besonders im Bereich der Verwaltung deutlich schnellere Reaktionszeiten erlaubt.
Parken auf dem Campus
Wer der lästigen Parkplatzsuche aus dem Weg gehen will, der schwingt sich in Osnabrück am besten auf sein Fahrrad und nutzt die in den Verkehr eingebauten Fahrradwege, die schnell und gut befahrbar sind. Um die Räder vor Langfingern zu schützen, stehen vor jedem Hochschulgebäude Fahrradständer bereit, an die man sie gut anketten kann. Für Autofahrer steht auf dem Caprivi-Campus eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung. Weitere Parkmöglichkeiten befinden sich in der Barbarastraße am benachbarten Campus Westerberg. Das mitten in der Stadt an der Rehmstraße gelegene Vorlesungsgebäude verfügt über einige Parkplätze hinter dem Gebäude. In Haste und Lingen stehen direkt am Campus Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Auf dem Übersichtsplan der Hochschule sind weitere detailliert ausgeschilderte Parkmöglichkeiten zu finden.
Party!
Osnabrück bietet dir dazu eine Vielzahl an Partylocations für jeden Musikgeschmack von Elektro und Schlager über Rock/Pop bis zu HipHop und Metal. Damit du auch immer auf dem Laufenden bist, findest du hier einen ständig aktualisierten Partyplan. Zudem veranstalten deine Hochschulfreunde regelmäßig legendäre Partys, wie zum Beispiel die Study-Out-Party, die Beachparty, das Terrassenfest, und und und. Dort zu erscheinen versteht sich von selbst! Ach ja, und dann gibt es noch eine spannende WG-Hausparty-Szene in Osnabrück. Mit älteren Semestern abhängen kann dafür nicht schaden. 😉 In Lingen finden neben den Studipartys noch die Veranstaltungen Campus in Concert sowie der Hochschulball statt. Darüber hinaus wird auch in Lingen viel in WGs gefeiert und für die Leute, die es gerne etwas ruhiger angehen, gibt es gemütliche Kneipen in der Stadt.
Prüfungsrichtlinien
Sämtliche Prüfungsrichtlinien sind in den Prüfungsordnungen der Hochschule zu finden. Die Prüfungsordnung besteht aus zwei Teilen, dem Allgemeinen Teil, der für alle Studiengänge zutrifft, und dem individuell auf den Studiengang bezogenen Teil, sprich dem Besonderen Teil der Prüfungsordnung. Der Allgemeine Teil der Prüfungsordnung regelt den Zweck der Prüfungen, beschreibt den Einsatz der Leistungspunkte, definiert das Prüfungsverfahren und beschreibt weiterhin alle Vorschriften, die sich auf die Prüfungen beziehen und auf alle Studiengänge angewendet werden. Der Besondere Teil der Prüfungsordnung enthält dagegen zum Beispiel spezielle Informationen über die Dauer und Gliederung des Studiums, den späteren Hochschulgrad und die Zulassungsvoraussetzungen zu den Prüfungen. Es macht schon Sinn diese einmal durchzuschauen. Beispielsweise gibt es in manchen Studiengängen eine Anzahl ECTS-Punkte, die du erreichen musst, um in höhere Semester zu dürfen.
Psychosoziale Beratung
Du hast Probleme im Studium und möchtest darüber reden? Die Psychosoziale Beratungsstelle des Studentenwerks Osnabrück steht dir dabei gerne zur Seite. Ob Lernschwierigkeiten, Stress, Versagensängste und auch persönliche Probleme, die ausgebildeten Psychologen der Beratungsstelle sind jederzeit für dich da. Über die Einzelberatungen hinaus bietet die Beratungsstelle auch Kurse und Workshops an – beispielsweise zum Thema “Prüfungen erfolgreich bewältigen“. Das komplette Angebot ist kostenlos.
Raumbezeichnungen
Ja, die Raumbezeichnungen der Hochschule sorgen hin und wieder für Verwirrung. Aber hat man das System einmal drauf, ist es ganz easy. Vorne steht der Gebäudename (jeweils angelehnt an die angrenzende Straße), dahinter folgt das Stockwerk und dann die Raumnummer. Tückisch ist die Etage -0, die vor allem am Westerberg das 1. Untergeschoss bezeichnet.
Beispiele
Der Raum RA0204 liegt an der Rehmstraße im 2ten Obergeschoss an 4ter Stelle.
Der Raum CN0007 liegt an der Caprivistraße im Erdgeschoss an 7ter Stelle.
Der Raum AA-010 liegt an der Albrechtstraße im 1ten Kellergeschoss an 10ter Stelle.
Der Raum KD0202 liegt an der Kaiserstraße (Lingen) im 2ten Obergeschoss an 2ter Stelle.
Die meisten Gebäudenamen am Campus in Haste beginnen mit dem Buchstaben H (z.B. HR-Gebäude) und bilden damit eine kleine Ausnahme zu der oben aufgestellten Regel. Das H steht in diesem Fall nicht für eine angrenzende Straße, sondern für den Stadtteil Haste im Allgemeinen.
Rechtsberatung
Ja. Der AStA der Universität bietet in Zusammenarbeit mit dem Hochschul-AStA eine solche Beratung an. Dabei stehen kompetente Anwälte verschiedener Fachrichtungen als Ansprechpartner zur Verfügung. Die Beratungen finden an den auf der Internetseite des AStA der Uni veröffentlichten Terminen statt. Du kannst einfach dort hingehen und dich in eine Warteliste eintragen. Der Service ist kostenlos.
Semesterbeitrag
Der Semesterbeitrag dient dazu Ausgaben an der Hochschule abzudecken, die durch Vorgänge entstehen, die das Studierendenleben positiv beeinflussen sollen. Anteilsmäßig fließen die Gelder an das Studentenwerk, den AStA, an die Verkehrsbetriebe im Rahmen des Semestertickets und an die Hochschule zu Deckung bestimmter Verwaltungskosten. Weitere Details zur Zusammensetzung des Semesterbeitrages findest du hier. Des Weiteren teilst du der Hochschule durch die Überweisung des Semesterbeitrages mit, dass du auch im folgenden Semester immatrikuliert bleiben möchtest. Diesen Vorgang nennt man Rückmeldung.
Semesterticket

Der AStA verhandelt stetig mit den Verkehrsunternehmen über dein Semesterticket. Alle Strecken, welche du benutzen darfst, zudem weitere Informationen findest du hier.

SOS-Fond

SOS ist die Abkürzung für den Sozialfonds für Osnabrücker Studierende und dient dazu Studierende, die unverschuldet in eine Notlage geraten sind, schnell und unbürokratisch zu unterstützen. Hier können also Hilfen beantragt werden, um einen Studienabbruch zu vermeiden! Besonders betroffen sind unsere Internationals, da sie bei unverschuldeten finanziellen Engpässen oft keine Unterstützung durch ihre Familien bekommen können und auch keinen Anspruch auf Unterstützung wie zum Beispiel BAföG haben.

Sportangebote
In Osnabrück fit zu bleiben, ist gar kein Problem. Für all diejenigen, die Vorlesungen am Caprivi-Campus besuchen, reicht vermutlich die tägliche Radtour rauf auf den Westerberg um sportlich aktiv zu bleiben. 😉 Für alle Anderen gibt es das Zentrum für Hochschulsport, lokale Fitnessstudios oder Sportvereine. Das Zentrum für Hochschulsport ist eine gemeinsam von der Hochschule und der Universität geführte Sporteinrichtung, die den Studierenden ein vielfältiges Sportprogramm bietet. Wer sich gerne an Geräten fit hält und kostenlos trainieren möchte, der sollte mal im INMOVE vorbeischauen und sich ein physiotherapeutisches Fitnessprogramm erstellen lassen. In Lingen gibt es ebenfalls ein umfangreiches Sportprogramm vom Zentrum für Hochschulsport.
Studenten-Viertel
Osnabrück hat keine “typischen” Studentenviertel. Nahezu jeder Stadtteil ist von Studenten bevölkert. Hier findest du eine gute Übersicht aller Osnabrücker Stadtteile. Für Studis am Campus Haste ist es typisch entweder direkt im Stadtteil Haste oder im angrenzenden Stadtteil Sonnenhügel zu wohnen und in Lingen wohnt es sich am besten in den Studentenwohnheimen gegenüber vom Campus oder in den vielen zentral gelegenen WGs.
Studentenwerk – Aufgaben
Das Studentenwerk kümmert sich um die Belange der Studierenden und agiert als wertvoller Partner an der Hochschule. Zu den Hauptaufgaben des Studentenwerks gehören Beratungen rund um das Thema Studienfinanzierung, die Hochschulgastronomie und die Vermittlung von bezahlbaren Zimmern in den Studentenwohnheimen.
Studentisches Engagement
Du hast neben deinem Studium noch Zeit und Lust dich an der Hochschule zu engagieren, weißt aber nicht welche Möglichkeiten es gibt? Kein Problem, in dieser Sammlung wirst du bestimmt fündig. Zunächst einmal sind sämtliche hochschulpolitische Gremien auf engagierte Studierende angewiesen, die Interesse daran haben sich um studentische Themen zu kümmern. Da wäre zum Beispiel der AStA, bei dem viele verschiedene Referate (Lernmittel, Verkehr, Hochschulpolitik, Öffentlichkeitsarbeit…) geleitet werden müssen, oder aber die jeweilige Fachschaft, für deren Ressorts (Events, Erstiwochenende, Finanzen…) ebenfalls engagierte Studierende als Betreuer benötigt werden. Des Weiteren gibt es an der Hochschule viele Kommissionen, in denen studentische Mitglieder einen Platz haben, wie zum Beispiel die Studienkommission, die Kommission für Gleichstellung oder aber auch das rein aus Studierenden bestehende Studierendenparlament (StuPa). Darüber hinaus gibt es auch viele Vereine an der Hochschule, die sich über Unterstützung freuen, wie zum Beispiel der Terrassenfest e.V. oder der Ignition Racing Team e.V. an der Hochschule Osnabrück. Und bei uns kannst du natürlich auch mitmachen.
Studienpioniere

Wenn deine Eltern nicht studiert haben, dann bist du bereits ein perfektes Beispiel für eine/n Studienpionier/in. Um Erststudierende wie dich auf ihrem Weg zu einem erfolgreichen Studium zu unterstützen und damit mehr Chancengleichheit zu schaffen, gibt es das Projekt „Auf ins Studium! – Service für Studienpioniere“ an der Hochschule. Besonders wichtig ist bei diesem Projekt die Strukturförderung. Dabei geht es darum Angebote wie z.B. Fachvorträge und Mentoring aufzubauen und zu fördern. Wie du als Erststudierende/r aus deiner Familie von diesem Projekt profitieren kannst und was noch alles dahintersteckt, erfährst du im Blogartikel.

Studieren mit Behinderung / chronischer Erkrankung

Studierende mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung finden Unterstützung beim AStA und dem Gleichstellungsbüro.

Das AStA-Referat Bafög&Soziales kümmert sich um Deine Belange, sei es Beratung, Beschwerden oder sonstige Belange. Wir helfen Dir!

Außerdem gibt es das Gleichstellungsbüro der Hochschule Osnabrück. Informationen zu deren Services findest du hier.

Terrassenfest
Das Terrassenfest erfreut sich seit nun mehr als 40 Jahren größter Beliebtheit am Campus in Osnabrück. Organisiert wird das Event von Studierenden und findet auf dem Vorplatz der Mensa am Westerberg statt. Neben der abendlichen Party mit tollen regionalen Bands und DJs, gibt es über den ganzen Tag verteilt ein vielseitiges Sport-, Spiel- und Spaß-Programm. Selbst die Profs sind vor oder auch hinter der Theke zu finden und nehmen dieses ganze Studiengedöhns während der drei Tage nicht all zu ernst. Zur Einstimmung gibts hier ein paar Videos.
Unterstützung für studierende Eltern
Die Hochschule bietet dir Unterstützung in vielfacher Form. So bietet das Gleichstellungsbüro der Hochschule einen Familien-Service an, bei dem junge Familien bezüglich der Vereinbarkeit von Studium/Beruf und Familie beraten werden. In der Psychosozialen Beratungsstelle des Studentenwerkes geht es darum, Probleme innerhalb der jungen Familie zu bewältigen und Lösungen zu finden. Als gemeinsame Initiative der Uni Osnabrück, des Studentenwerkes, des Familienbündnisses der Stadt und der HS Osnabrück ist zudem die Internetseite www.mit-kind-studieren.de entwickelt worden, die umfassende Tipps für Studierende mit Kind bereithält. Zudem gibt es sogar eine Kita auf dem Campus am Westerberg und diverse Spielzimmer in den Mensen und Lernbereichen. Außerdem unterstützt der AStA die Initiative “Notfallbetreuung“, sodass Studierende Eltern in Notsituationen kostenlos Tageseltern gestellt bekommen.
Was ist VPN?
VPN steht für “virtual private network” und ermöglicht von zu Hause aus einen Zugang zum Bibliotheksangebot der Hochschule, den du ansonsten nur an den PC-Arbeitsplätzen auf dem Campus haben würdest. Dadurch hast du die Möglichkeit, Bücher, elektronische Zeitschriften etc. online einzusehen und bei Bedarf sogar downzuloaden. Um den Installationsvorgang von VPN zu erleichtern, hat die Bibliothek der Hochschule hier alle Informationen für dich zusammengestellt.
Wer hilft mir bei Diskriminierung?
In Fällen von Diskriminierung steht dir die Psychosoziale Beratungsstelle des Studentenwerkes genau wie auch bei sämtlichen anderen Problemen während deines Studiums kompetent zur Seite. Gerne darfst du dich aber auch an die AStA-Referenten für BAföG und Soziales wenden.