Next Stop: New York! Die internationale Blockwoche.

Ab heute ist es mal wieder soweit: Die WiSo-Studis können den Kommilitonen in Haste und bei der IuI auf die Nase binden, für welche internationale Blockwoche sie sich angemeldet haben. :-p Die Hochschule bietet den Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlern dazu ganz viele tolle Trips weltweit an. Damit du einen kleinen Eindruck bekommst, worum es bei der internationalen Blockwoche überhaupt geht, haben wir uns ein bisschen was vom letzten Mal erzählen lassen. Was die Blockwoche generell ist, kannst du in unserem Artikel “Die Blockwoche an der Hochschule – Eine Woche frei?” lesen.

Osnabrooklyn? Brooklyn Baby!

Der Trip nach NYC ist inzwischen zu einem Evergreen der internationalen Blockwoche geworden. Zum Glück gibt’s dort nicht nur stumpfe Theorie. Gestartet wurde letztes Jahr von Bremen mit einem kleinen Zwischenstopp in Amsterdam. Angekommen in New York stand am ersten Tag eine Stadtführung auf dem Programm (so weit man eine Stadtführung innerhalb eines Tages in NY eine Stadtführung nennen kann). Hier wurden Stadteile wie Soho, China Town, Little Italy und Manhattan besucht. Natürlich durften aber auch ein paar Vorträge nicht ausbleiben, beispielsweise bei der Permanent Mission of Germany, bei den Vereinten Nationen oder der AHK. Die Freizeit kam allerdings auch nicht zu kurz. Letztes Jahr gab es zwei freie Tage, in denen du dein eigenes New York City Programm zusammenstellen konntest.

Quanta costa?

Natürlich hat der Spaß seinen Preis: 1120 Euro haben Flüge und Unterkunft in einem Hostel inklusive Frühstück gekostet. Das Hostel befand sich direkt in Manhattan Downtown, einen Katzensprung vom Central Park entfernt. Zentraler geht es also kaum. Leider ist das Leben in New York recht teuer, deswegen solltest du vorher genug Geld beiseite legen. Mit 600 – 700 Euro solltest du eine Woche ganz gut über die Runden kommen. Wer noch groß shoppen gehen möchte, sollte aber dann doch noch etwas mehr sparen.

Taugt das denn was?

Auf jeden Fall. Wenn du einfach mal etwas Anderes sehen willst und die Nase voll von Vorträgen und Seminaren hast, solltest du unbedingt mit deinen Kommilitonen losziehen und eine internationale Blockwoche belegen.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar