Unter einem neuen Namen bieten wir auch in diesem Semester wieder Kino-Vorstellungen für die Studierenden in Lingen an. Das Campus K(H)ino wird jetzt zum StudiKino und zieht vom KH in das Centralkino in der Lingener Innenstadt

Unter Einhaltung des notwendigen Mindestabstandes, passen bis zu 40 Personen in den dortigen Kinosaal. Dabei können je zwei Personen direkt nebeneinandersitzen. 

In den nächsten Monaten werden „The Greatest Showman“, „Three Billboards outside Ebbing, Missouri“ und, passend zur Weihnachtszeit, auch wieder „Die Feuerzangenbowle“ über die Leinwand flimmern. Wenn ihr einen, oder mehrere dieser Filme im Centralkino sehen wollt, könnt ihr euch über die folgenden Formulare dazu anmelden.

Aber: Seid schnell, die Plätze sind begrenzt!

The Greatest Showman

Greatest Showman ist ein mitreißendes Musical, das die Geburt des Showbusiness feiert und das wunderbare Staunen, das uns erfüllt, wenn Träume wahr werden. Inspiriert von der Biografie des Zirkuspioniers P.T. Barnum, erzählt Greatest Showman die Geschichte eines Visionärs, der aus dem Nichts kam und ein faszinierendes Spektakel erschuf, das zu einer weltweiten Sensation wurde. 

Unter der Regie von Michael Gracey und mit einer Starbesetzung von Hugh Jackman, Zac Efron und Zendaya, brach der Film bei seiner Erscheinung 2018 den Zuschauerrekord in Deutschland und erzielte alleine in der Bundesrepublik Profit in Höhe von über sechs Millionen Euro.

Direkt hier anmelden

Die Feuerzangenbowle

In „Die Feuerzangenbowle“ stellt der promovierte Schriftsteller Johannes Pfeiffer während einer feucht-fröhlichen Herrenrunde fest, dass er aufgrund des Privatunterrichts, den er als Junge genoss, große Teile seiner Jugend verpasst hat. 

Um vor allem die wichtigen Erfahrungen mit Schulstreichen nachholen zu können, schleusen ihn seine Freunde kurzerhand in ein Gymnasium in der Provinz ein, in dem er nicht nur allerhand Unfug anstellt, sondern auch noch Gefallen an der Tochter des Direktors findet.

Gedreht wurde der Film 1970 in Deutschland unter der Regie von Helmut Käutner, als Neuverfilmung des Klassikers aus dem Jahr 1944.

Direkt hier anmelden

Three Billboards Outside Ebbing, Missisouri

Die Tochter von Mildred Hayes (Frances McDormand) wurde vor Monaten ganz in der Nähe ihres Zuhauses vergewaltigt und ermordet, aber noch immer tut sich in dem Fall nichts. Von einem Hauptverdächtigen fehlt jedenfalls noch jede Spur und so langsam glaubt Mildred, dass die örtliche Polizei einfach ihre Arbeit nicht richtig macht. Und ganz anders als ihr Sohn Robbie (Lucas Hedges), der einfach nur sein Leben weiterleben möchte, kann sie das nicht akzeptieren. Darum lässt sie eines Tages an der Straße, die in ihren Heimatort Ebbing, Missouri führt, drei Werbetafeln mit provokanten Sprüchen aufstellen, die sich an Polizeichef William Willoughby (Woody Harrelson) richten. Klar, dass die Situation nicht lange friedlich bleibt. Als sich dann noch Officer Dixon (Sam Rockwell) einmischt, ein unreifes und gewalttätiges Muttersöhnchen, eskaliert die Lage…

Direkt hier anmelden

Erscheinungsjahr: 2017
Regie: Martin McDonagh
Länge: 116 Minuten
Produktionsland: USA, Vereinigtes Königreich