Beiträge

HS-Kino präsentiert: Die Feuerzangenbowle

Traditionell hat das Hochschulkinoteam auch dieses Wintersemester wieder am letzten Montag vor Weihnachten die Feuerzangenbowle und im Anschluss Charlie und die Schokoladenfabrik gezeigt.

In gemütlicher Atmosphäre der CaLo konnten die Studis mit Snacks und heißer Feuerzangenbowle der stressigen Vorweihnachtszeit für einen Abend entkommen.

Wir haben uns sehr über das zahlreiche Kommen gefreut und verabschieden uns damit über die Weihnachtsferien bis ins nächste Jahr.

Wir wünschen euch eine besinnliche Weihnachtszeit mit euren Lieben und natürlich einen grandiosen Rutsch ins neue Jahr!

Eure Fachschaft WiSo & IuI

 

Filmausblick:

Spider-Man: Homecoming, 08. Januar 2018

 

P.S.: Um keinen Filmtermin mehr zu verpassen, liked die Seite des Hochschulkino Osnabrück!

How-to-Erstsemester Teil 1

Die Zusagen sind rausgeschickt, die Immatrikulationen sind gestartet, die Hochschule ist zurück aus den Ferien… das kann nur eines heißen:

Die Erstsemester kommen!

Und da fast alle Erstis erstmal eine leichte Orientierungschwäche aufweisen, eilen wir euch mit diesem kleinem Wegweiser zur Hilfe.

Unsere Hochschule scheint erstmal viel zu viele Campi und Standorte zu haben. Aber glaubt mir, da gibt es tatsächlich eine Struktur!

DAS CAMPUS ABC

Standort 1: Osnabrück

Seid ihr Studenten an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (WiSo) wird für euch der Caprivi-Campus am interessantesten sein. Dort findet ihr eure direkten Vertreter, den Großteil eurer Professoren und die allermeisten eurer Vorlesungsräume. Der Campus liegt an der Caprivistraße in Osnabrück, weswegen alle Räume/Gebäude am Anfang ein C aufweisen.

Aber keine Sorge, die Fachschaft WiSo organisert für euch die berühmte O-Woche, in der ihr den Campus mit all seinen Ecken und Kanten kennenlernt. Also solltet ihr die auf gar keine Fall verpassen!

Auch unsere Ingenieure und Informatiker haben einen festen Platz in Osnabrück – den Campus am Westerberg! Dort häufen sich die Labore, wie an keinem anderen Standort. Den Luxus der großen Mensa können die Studis der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik (IuI) übrigens auch für sich verbuchen 😉

Hier wird es mit den Gebäuden schon ein wenig komplizierter, denn durch so einen großen Campus verlaufen einige Straßen.  Am häufigsten werden euch aber die Gebäude mit dem Buchstaben A begegnen. Das steht für die Albrechtstraße. Die sagt euch wahrscheinlich etwas, denn die Albrechtstraße 30 ist auch die offizielle Postadresse unserer Hochschule. Das heißt, ihr findet am Westerberg neben unserer Post auch das Studierendenseketeriat, das Präsidium (AF Gebäude) und uns (AE Gebäude).

Dann gibt es noch die Sedanstraße. Diese hat den Gebäuden (SI und SL) links und rechts neben der Mensa Westerberg ihre Namen verliehen. Das  SL Gebäude wird in Studikreisen übrigens auch liebevoll “Der Frosch”  genannt… Falls ihr euch fragt wieso….schaut es euch am Besten selber an.

Das braune Gebäude direkt an der Kreuzung ist übrigens eine Bibliothek! Die teilen wir uns gemeinsam mit der Universität Osnabrück. Dort werdet ihr einige qualvolle Stunden verbringen, also schließt schonmal Freundschaft mit ihr 😉

Für die IuI Studis unter euch organisert die Fachschaft IuI übrigens das berühmte Bergfest! Das findet immer am Mittwoch vor Semesterstart statt. Eine tolle Gelegenheit neue Leute kennen zu lernen und schon die ersten Tipps bezüglich der Professoren abzustauben.

Der letzte Standort in Osnabrück ist das Institut für Musik.  Dort wird es richtig kreativ, denn es tummeln sich dort all unsere Musiker. Zu finden ist das Ifm übrigens auch an der Caprivistraße, nur weiter vorne. Um Verwirrung zu stiften, hat sich die Hochschule allerdings dazu entschlossen das Gebäude mit einem F beginnen zu lassen…oder nennt man das künstlerische Freiheit? Die Fachschaft Ifm lädt übrigens immer wieder gerne zum Grillen  ein. Also hin und wieder mal hellhörig werden und das ein oder andere Grillwürstchen abstauben!

Kreativ wird es teilweise auch am zweiten Standort unserer Hochschule: Haste!

Auf diesem kleinen, grünen Fleckchen Erde ist die Welt noch in Ordnung. Ein Bächlein fließt den Campus entlang und in dem großen Garten in Mitten der Vorlesungsgebäude, sonnen sich die Studis der Fakultät Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur. Wer einmal dem Stadtleben entkommen möchte, ist hier genau richtig. Man kann den Landschaftsarchiteken dabei zusehen wie sie ein neues Stückchen Land planen und bepflanzen oder wie unsere Landwirte ihr Gemüse ernten.

Damit sich der rote Faden mit den Gebäudenamen auch konsequent durchzieht, fangen alle Gebäude mit dem Buchstaben H an, was für Haste steht….(merkt ihr sicherlich selber).

Aber auch Haster Studis haben Bedürfnisse und die befriedigt die Fachschaft AuL regelmäßig auf ihren HR Partys und “Beer and Grill” Abenden. Schaut einfach in den Semesterplaner, wann die Fachschaft wieder etwas für euch geplant hat.

Als dritter und somit letzten Standort ist hier der Campus Lingen zu erwähnen.

Knapp 50km vom Rest der Hochschule Osnabrück entfernt, studieren Theaterpädaogen zusammen mit ihren dualen Freunden und Kommunikationswissenschaftlern  in Mitten einer alten Eisenbahnhalle. Das wahrscheinlich schönste Gebäude unserer Hochschule.

Trotz der weiten Entfernung sind die Studis der Fakultät Managment, Kultur und Technik alles andere als unscheinbar. Neben coolen Konzerten und einem eigenen Campus TV Team bemühen sich auch die einzelnen Institute darum, die Studis so individuell und gut wie möglich zu betreuen. Und voller Stolz können wir bekannt geben, dass die Gebäude alle mit dem Anfangsbuchstaben K beginnen, was auf die Kaiserstraße direkt am Campus zurück zu führen ist (das eine “LK” Gebäude ignorieren wir einfach).

So jetzt kennt ihr schonmal alle Fakultäten, Standorte und Campi unserer Hochschule. Jetzt fragt ihr euch bestimmt:

Wie geht es für mich weiter?

Das erfahrt ihr im Teil 2 unserers How-to-Erstsemester 🙂

Was macht eigentlich… das StuPa?

Da die Hochschulwahlen anstehen, wollen wir euch in den kommenden Tagen mit der Reihe “Was macht eigentlich…” die einzelnen Gremien der Hochschule Osnabrück noch einmal vorstellen.

Anfangen wollen wir heute mit dem StuPa:

Das StuPa, oder auch Studierendenparlament, ist das höchste studentische Gremium an der Hochschule. Es besteht aus 25 direkt von euch gewählten Parlamentariern und zwei Vorsitzenden, die zwar kein Stimmrecht haben, aber die zu den Sitzungen einladen, sie leiten und das Protokoll schreiben. Außerdem rufen sie die Vollversammlung ein und werten Umlaufverfahren aus.

Die Amtszeit von jedem Parlamentarier beläuft sich auf ein Jahr. Da Du und jeder andere Student das die Parlamentarier direkt wählen, bestimmt ihr damit auch, aus wievielen Osnabrücker und Lingener Studis sich das StuPa im Endeffekt zusammensetzt.

Was macht das StuPa?

Das Studierendenparlament vertritt hochschulweit die Belange aller Studis, wählt und überprüft den AStA und verabschiedet zudem den Haushaltsplan. Darüberhinaus stimmt das StuPa sowohl über die Satzung und die Geschäftsordnung vom AStA ab, als auch über die eigene.
Und damit ihr auch immer flexibel von A nach B kommt, legt das StuPa noch euer Semesterticket fest. Dieses wird jedes Jahr für die folgenden beiden Semester bestimmt.
Für solche Abstimmungen kommt das StuPa alle drei bis vier Wochen zu einer Sitzung an einem der drei Hochschulstandorte zusammen.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast oder einfach neugierig bist, dann komm doch einfach mal bei einer Sitzung vorbei. Diese sind generell öffentlich! Die (neuen) StuPisten und auch die Sitzungstermine findest Du auf dem Profil des StuPa. Die Protokolle kannst Du auf OSCA nachlesen.

Also komm vorbei! Wir freuen uns auf Dich!