BeitrÀge

How-to-Erstsemester

Die Zusagen sind rausgeschickt, die Immatrikulationen sind gestartet, die Hochschule ist zurĂŒck aus den Ferien… das kann nur eines heißen: Die Erstsemester kommen!

Und da fast alle Erstis erstmal eine leichte OrientierungschwÀche aufweisen, eilen wir euch mit diesem kleinem Wegweiser zur Hilfe. Unsere Hochschule scheint erstmal viel zu viele Campi und Standorte zu haben. Aber glaubt mir, da gibt es tatsÀchlich eine Struktur!

Caprivi-Campus und Campus Westerberg OsnabrĂŒck

Seid ihr Studierende an der FakultĂ€t Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (WiSo), wird fĂŒr euch der Caprivi-Campus am interessantesten sein. Dort findet ihr eure direkten Vertreter, den Großteil eurer Lehrenden und viele eurer VorlesungsrĂ€ume. Der Campus liegt an der Caprivistraße in OsnabrĂŒck, weswegen alle RĂ€ume/GebĂ€ude am Anfang ein “C” aufweisen.

Aber keine Sorge, die Fachschaft WiSo organisiert fĂŒr euch die berĂŒhmte O-Woche, in der ihr den Campus mit all seinen Ecken und Kanten kennenlernt. Also solltet ihr die auf gar keinen Fall verpassen!

Auch die Ingenieurwissenschaften und Informatik haben einen festen Platz in OsnabrĂŒck – den Campus am Westerberg! Dort hĂ€ufen sich die Labore, wie an keinem anderen Standort. Den Luxus der großen Mensa können die Studierenden der FakultĂ€t Ingenieurwissenschaften und Informatik (IuI) ĂŒbrigens auch fĂŒr sich verbuchen ;).

Hier wird es mit den GebĂ€uden schon ein wenig komplizierter, denn durch so einen großen Campus verlaufen einige Straßen.  Am hĂ€ufigsten werden euch aber die GebĂ€ude mit dem Buchstaben “A” begegnen. Das steht fĂŒr die Albrechtstraße. Dort findet ihr das Studierendensekretariat, das PrĂ€sidium (AF GebĂ€ude) und uns (AE GebĂ€ude).

Dann gibt es noch die Sedanstraße. Diese hat den GebĂ€uden SI und SL neben der Mensa Westerberg ihre Namen verliehen. Das  SL GebĂ€ude wird in Studikreisen ĂŒbrigens auch liebevoll “Der Frosch”  genannt. Falls ihr euch fragt wieso….schaut es euch am besten selber an.

Das braune GebĂ€ude direkt an der Kreuzung ist ĂŒbrigens eine Bibliothek! Die teilen wir uns gemeinsam mit der UniversitĂ€t OsnabrĂŒck. Dort werdet ihr einige qualvolle Stunden verbringen, also schließt schonmal Freundschaft mit ihr ;-).

FĂŒr die IuI-Studierenden unter euch organisiert die Fachschaft IuI ĂŒbrigens das berĂŒhmte Bergfest! Dieses findet stets am ersten Freitag der beiden Vorbereitungswochen statt (aktuell: 13.09.2019). Eine tolle Gelegenheit, neue Leute kennen zu lernen und schon die ersten Tipps bezĂŒglich der Lehrenden abzustauben.

Der letzte Standort in OsnabrĂŒck ist das Institut fĂŒr Musik.  Dort wird es richtig kreativ, denn es tummeln sich dort all unsere Musiker. Zu finden ist das IfM ĂŒbrigens auch an der Caprivistraße. Die Fachschaft IfM lĂ€dt ĂŒbrigens immer wieder gerne zum Grillen ein.

Campus Haste OsnabrĂŒck

Auf diesem kleinen, grĂŒnen Fleckchen Erde ist die Welt noch in Ordnung. Es gibt einen traumhaften Staudengarten und auf den Wiesen sonnen sich die Studis der FakultĂ€t Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur. Wer einmal dem Stadtleben entkommen möchte, ist hier genau richtig.

Damit sich der rote Faden mit den GebĂ€udenamen auch konsequent durchzieht, fangen alle GebĂ€ude mit dem Buchstaben “H” an, was fĂŒr Haste steht….(merkt ihr sicherlich selber).

Hier lĂ€dt die Fachschaft AuL regelmĂ€ĂŸig zu Veranstaltungen ein. Schaut einfach in den Semesterplaner.

Campus Lingen

Knapp 50km vom Rest der Hochschule OsnabrĂŒck entfernt wird TheaterpĂ€dagogik, Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau, BWL, Elektrotechnik und Kommunikationswissenschaften inmitten eines alten Eisenbahnausbesserungswerkes gelehrt. Schaut euch die spannende Architektur doch einmal selbst an ;-).

Trotz der Entfernung sind die Studierenden der FakultĂ€t Managment, Kultur und Technik alles andere als unscheinbar. Neben coolen Konzerten und einem eigenen Campus TV bemĂŒhen sich auch die einzelnen Institute darum, die Studierenden so individuell und gut wie möglich zu betreuen. Und voller Stolz können wir bekannt geben, dass die GebĂ€ude alle mit dem Anfangsbuchstaben”K” beginnen, was auf die Kaiserstraße direkt am Campus zurĂŒck zu fĂŒhren ist. Allerdings existiert noch das “LK” GebĂ€ude, in dem das Institut der dualen Studierenden ansĂ€ssig ist.
Im StudierendengebĂ€ude “KH” findet ihr außerdem noch den AStA am Campus Lingen, den Campus-Shop und die Fachschaft MKT, die fĂŒr euch regelmĂ€ĂŸig Grillabende, Partys, Exkursionen, Kinoabende uvm. organisiert.


Und nun einige Infos zum Studienbeginn

Der neue Mietvertrag wurde unterschrieben, das neue Heim bezogen, die Immatrikulation war erfolgreich und nun steht die Immatrikulationsfeier bevor. Man ist im Ernst des Lebens angekommen! Dachte man zumindest – bis die vielen Informationen einen spĂ€testens bis mittags so ahnungslos erscheinen lassen wie damals, als einem die Eltern die SchultĂŒte in die Hand drĂŒckten.

Das erste Bier auf dem Mensavorplatz ist also wirklich hilfreich!

Alle von den Gremien organisierten Veranstaltungen findet ihr im Semesterplaner oder im Veranstaltungskalender auf hochschulfreun.de. Den Semesterplaner erhaltet ihr auf der Immatrikulationsfeier oder beim AStA, den Fachschaften und in den Campus-Shops (solange der Vorrat reicht).

Ein Studium unterscheidet sich von der Schulzeit wahrscheinlich am meisten dadurch, dass man nicht nur Vorlesungen besucht und Klausuren schreibt, sondern die freie Zeit fĂŒr die persönliche Weiterentwicklung nutzt, bzw. nutzen sollte. Daher existieren viele unterschiedliche studentische Gremien, Initiativen und Vereine. Die Bandbreite an unserem Campus ist groß und so findet jeder das fĂŒr sich passende Angebot oder grĂŒndet selbst eine Initiative. Also schaut euch um oder fragt einfach bei uns im BĂŒro nach.


Was machen eigentlich die Hochschulfreunde?

Der AStA ist der Allgemeine Studierendenausschuss an der Hochschule. Wir setzen uns fĂŒr die Interessen der Studis ein, organisieren Veranstaltungen und die Hochschulwahlen, verkaufen Lernutensilien in den Campus-Shops und sind sonst immer da, wenn du Schwierigkeiten haben solltest. Zu finden sind wir im studentischen AE-GebĂ€ude direkt gegenĂŒber der Mensa am Westerberg. In Haste findest du uns im HE-GebĂ€ude und die Lingener schauen einfach im KH-GebĂ€ude vorbei.

Wir beraten dich gerne zu Fragen rund ums BAföG, Stipendien, Gleichstellung oder dein Semesterticket. Außerdem kannst du dich bei uns fĂŒrs Carsharing anmelden oder fĂŒr den nĂ€chsten Umzug den StudiBulli mieten. In unseren BĂŒros bieten wir außerdem einen Druckservice an, wo du drucken, binden und laminieren kannst. Falls du einen internationalen Studierendenausweis (ISIC) benötigst, kannst du auch den bei uns beantragen oder deinen verloren gegangenen HausschlĂŒssel im FundbĂŒro abholen 😉

In den Campus-Shops kannst du fĂŒr kleines Geld alles kaufen, was du zum Studieren brauchst: Kulis, Blöcke oder Taschenrechner, wir haben alles parat! Die Öffnungszeiten fĂŒr die Shops an jedem Standort findest du hier!

NatĂŒrlich sorgen wir auch immer fĂŒr ein bisschen Freizeitspaß an der Hochschule. Damit ihr neben den Vorlesungen auch genug BeschĂ€ftigung habt, organisieren wir die NachtwĂ€chter- und Ersti-Kneipentouren, den Hochschulrummel und was uns sonst noch so einfĂ€llt. FĂŒr Ideen und Anregungen nehmen wir gerne entgegen.

Das StuPa ist das Studierendenparlament und genau genommen das höchste gewÀhlte studentische Gremium an der Hochschule. Hier werden wirklich wichtige Entscheidungen getroffen, die jeden Studierenden betreffen.

Das StuPa wĂ€hlt deine direkten Interessenvertreter, also die AStA-Referentinnen und -referenten und hat ein Auge darauf, was im AStA so passiert. Außerdem entscheidet das StuPa beispielsweise ĂŒber die Zusammenstellung des Semestertickets und trifft finanzielle Entscheidungen, wie die Förderung von Projekten und die Zusammensetzung des Haushaltsplans der Studierendenschaft. Außerdem wird ĂŒber aktuelle hochschulpolitische Themen diskutiert.

Die Fachschaften gelten allgemein als die Party-Crews an der Hochschule. Doch die können noch viel mehr als nur feiern! Jede FakultĂ€t hat eine eigene Fachschaft, die sich um die Studis kĂŒmmert. Es gibt die Fachschaften Wiso, IuI, AuL, IfM und MKT.

Als „Sprachrohr“ der Studierenden haben die Fachschaften natĂŒrlich immer ein offenes Ohr fĂŒr Beschwerden, Anregungen und Ideen eurerseits. Wenn es also Fragen zum Studium, zu RĂ€umen der Hochschule, zum Leben in OsnabrĂŒck oder Lingen, zu unseren Profs, zur Mensa gibt oder du einfach Lust auf einen Plausch und Kaffee hast, die Fachschaften sind fĂŒr dich da!

Jetzt kommen wir aber zum aufregenden Teil der Fachschaftsarbeit: Die Veranstaltungen! 😉 Dazu gehören natĂŒrlich die vielen legendĂ€ren Studi-Partys, Ski- und Surffreizeiten, GlĂŒhwein- und Grillabende, das Hochschulkino, Erstsemesterwochenenden und natĂŒrlich das Programm der Ersti-Wochen.

Es gibt auch viele Studis, die sich in Hochschulprojekten engagieren. Dazu gehört auch Campus ohne Grenzen, ein Austauschprojekt zwischen Studierenden und GeflĂŒchteten, das im Hörsaal, auf dem Campus und in der Freizeit stattfindet. Ziel ist es, GeflĂŒchtete bei der Integration zu unterschĂŒtzen. Das funktioniert am besten durch Austausch, Freundschaft und Partizipation. Dazu organisieren Studenten Austauschabende, Sprachtreffs oder auch einfach mal eine bunt gemischte Party!

Neben rein studentischen Gremien gibt es auch Hochschulgremien, in denen sich Studis engagieren können!

Jede unserer vier FakultĂ€ten hat einen FakultĂ€tsrat, das Institut fĂŒr Musik einen Institutsrat. Es wird sich vor allem mit Struktur- und EntwicklungsplĂ€nen, der VerĂ€nderung oder Bildung von FakultĂ€tseinrichtungen, sowie Studien- und PrĂŒfungsordnungen befasst. Wir Studis sind dabei mit jeweils zwei Stimmen vertreten und dĂŒrfen mitreden.

Kommissionen gibt es eine ganze Menge an der Hochschule. Man kann sie sich wie kleine Arbeitsgruppen vorstellen, die sich um verschiedene Bereiche kĂŒmmern. Ziel ist es dabei immer, die Studienbedingungen zu verbessern. In der Studienkommission geht es rund um die Themen Lehre, Studium oder PrĂŒfung. Die Kommission fĂŒr StudienqualitĂ€tsmittel beschĂ€ftigt sich mit Fördergeldern vom Land, die der Hochschule zur Sicherung und Verbesserung der QualitĂ€t der Lehre und der Studienbedingungen zur VerfĂŒgung stehen. In den Berufungskommissionen wird entschieden, welche Profs an der Hochschule neu unterrichten.


Puh, ganz schön viel auf einmal oder?

Wo sich ja zurzeit sowieso fast alles um Politik dreht, schwingen wir hier auch noch die Hochschul-Politik-Keule! Aber lasst euch gesagt sein, auch die „kleine“ Politik an unserer Hochschule ist durchaus bedeutsam und kann sich stark auf euer Studi-Leben auswirken.

Also sorg dafĂŒr, dass du mitentscheidest! DafĂŒr kannst du dich selbst einbringen und ein Amt ĂŒbernehmen. Und kurz fĂŒrs Protokoll: DAS MACHT WIRKLICH SPAß! Man glaubt gar nicht was fĂŒr ein verrĂŒckter, gut gelaunter Haufen hinter den Gremien steckt 😉 Neben einer ganzen Menge Wissen rund um die Hochschule lernt man hier nĂ€mlich auch viele neue Freunde kennen!

Weil natĂŒrlich nicht jeder mit in der Suppe rĂŒhren kann, ist es umso wichtiger deine Vertreter gewissenhaft auszuwĂ€hlen. Darum ist die Hochschulwahl fĂŒr dich ein absoluter Pflichttermin im Wintersemester! 🙂