Was geht eigentlich bei Campus ohne Grenzen?

Unglaublich viel ist geschehen in den letzten Monaten. Wir freuen uns sehr, dass wir 90 GasthörerInnen an der Hochschule begrüßen dürfen. Nach einigen Irrwegen auf dem Campus und mit viel Geduld sind wir aber nun doch guter Dinge, dass die meisten in ihren Modulen und Deutschkursen angekommen sind. Das bedeutet für uns aber auch eine Menge mehr Arbeit. Und die Ideen gehen uns nicht aus 😉

Planen, planen und ganz viel Freu(n)de

Um uns für die kommende Zeit zu wappnen, sind wir zu Beginn des Semesters für ein Planungswochenende in Bohmte zusammengekommen. Im Wintersemester sind uns immer neue Ideen gekommen, welche Angebote wir abgesehen von dem Austauschprojekt gerne machen würden. Und da unser Team stetig wächst, konnten an dem Wochenende viele neue Projekte auf den Weg gebracht werden. Um ehrlich zu sein, haben wir nicht nur geplant aber seht selbst…

Was bisher geschah…

Also sind wir gut gestärkt und hoch motiviert in das neue Semester gestartet. „Wir“ sind mittlerweile 20 Studis von der Hochschule und der Uni, die die verschiedensten gemeinsamen Angebote für Studis und Geflüchtete an der Hochschule organisieren. So wird bald eine internationale Fußballgruppe ins Leben gerufen, eine Gruppe speziell für junge Frauen trifft sich ein Mal wöchentlich und dank wahnsinnig vieler engagierter Studis können wir ab Mai vier Mal in der Woche Deutschunterricht anbieten. Bei der ganzen Arbeit darf natürlich das Feiern nicht zu kurz kommen 😉 Campus ohne Grenzen feiert! findet monatlich in der CaLo statt.

Was ist aus den AustauschpartnerInnen geworden?

Vor ziemlich genau einem Monat haben sich unsere 30 AustauschpartnerInnen endlich kennengelernt. Mit viel guter Laune, gutem Essen aber auch ein bisschen Lampenfieber haben wir den Auftakt für das Austauschprojekt gut über die Bühne gebracht. Seitdem treffen sich alle Tandems im Zwei-Wochen-Takt, kochen zusammen, basteln, machen Musik und diskutieren.

Wie geht’s weiter?

Wie du sehen kannst, es gibt viel zu tun aber wir haben auch wirklich schon einiges geschafft. Wenn du jetzt Lust bekommen hast, dir das Ganze mal anzukucken, schreib uns eine Mail oder schau einfach auf unseren Teamsitzungen vorbei. Vielleicht sehen wir uns ja auch am 26. April beim Austausch der Kulturen auf dem Terrassenfest!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar